Schulprofil

1. Unsere pädagogischen Schwerpunkte:

Wir wollen einen nachhaltigen Umgang mit der Natur erreichen. Um dies umzusetzen, fördern wir die bewusste Wahrnehmung der Umgebung und die Sensibilität dafür, dass sie interessant und schützenswert ist. Dafür haben wir folgende Schwerpunkte gesetzt:
- die „Arbeit im Schulgarten“,
- den „Sport in unserer grünen Umgebung“,
- „Unterrichtsgänge mit Forscheraufgaben“,
- Aktivitäten zur „Umweltschule“,
- Entwickeln des Gespürs für einen bewussteren, schonenden Umgang mit Ressourcen (z.B. Mehrwegverpackungen für das Pausenfrühstück, Pappschnellhefter).

Der Bereich „Gesundheitserziehung“ erlangt durch Bewegung und Ernährung mehr Bedeutsamkeit. Wir setzen auf
- Bewegung im Schulalltag (Sequenzen im Unterricht, Bewegung am Montagmorgen),
- Teilnahme am Schulobst- und gemüseprogramm,
- gesundes Frühstück von Schülern für Schüler,
- Kochen mit den Landfrauen.

Durch unser Förderkonzept unterstützen wir besonders die Schüler des 1. und 2. Jahrgangs, um ihnen erfolgreiches Lernen zu ermöglichen - niemand wird allein gelassen.
Das Forderkonzept bietet allen Schülern in den Bereichen Kunst/Deutsch bzw. Musik/Mathematik die Möglichkeit, ihre Stärken zu zeigen.

Uns ist Gewaltprävention wichtig. Deshalb gibt es ein Gewaltpräventionskonzept (Jahrgang 1 und 3) sowie die Streitschlichterausbildung für Schüler des 3. und 4. Jahrgangs mit anschließender Begleitung bzw. Betreuung durch Lehrkräfte.

2. Unsere Schulkultur

An unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen. Deshalb begegnen wir uns mit Respekt, Toleranz und Hilfsbereitschaft. Außerdem legen wir Wert auf ein aktives und vielseitiges Schulleben. Durch besondere Veranstaltungen wollen wir das Gemeinschaftsgefühl stärken und verschiedene Anlässe nutzen, um gemeinsam zu feiern. So erhalten die Schüler Gelegenheit, ihre individuellen Fähigkeiten zu entfalten.
In unserem Jahresplan sind jährliche und wöchentliche Rituale fest verankert. Am zweiten Tag nach den Sommerferien findet in der St. Nicolai Kirche der Schuljahresanfangsgottesdienst statt. Dieser wird vorher von den dritten Klassen im Religionsunterricht vorbereitet und in Zusammenarbeit mit dem Pastor durchgeführt.

Am Tag der Einschulung werden die „Neuen“ durch ein Spalier der zweiten bis vierten Klassen in die Sporthalle geleitet. Dort erwartet sie ein Programm, das von den Zweitklässlern mitgestaltet wird. Außerdem gibt es drei Mal im Jahr einen den Jahreszeiten angepassten Basteltag. Beim „Frühlingsbasteln“ dürfen auch die zukünftigen Schulanfänger aus den beiden Kindergärten Indianerdorf und Zwergenburg teilnehmen.

In der Weihnachtszeit treffen sich alle Kinder und Lehrer an den Adventsdienstagen zu Schulbeginn unter dem Adventskranz in der Aula. Jede Klasse bereitet ein Lied und/oder ein Gedicht vor, das sie den anderen Schülern im wöchentlichen Wechsel präsentiert. Außerdem besuchen wir eine vorweihnachtliche Theateraufführung im Stadttheater in Wunstorf.
Im zweiten Schulhalbjahr laden wir einen Künstler zu uns in die Schule ein.
Am Ende eines Schuljahres finden  die Waldtage für die 2. und 4. Klassen sowie ein Spiel- und Sportfest für alle Jahrgänge statt. Zum Schuljahresabschluss treffen sich alle Klassen am letzten Schultag zu einer kleinen Feierstunde in der Sporthalle, aus der die Viertklässler zum Schluss durch ein Spalier verabschiedet werden.
Für einen optimalen Start in die Woche versammeln sich alle Kinder und Lehrer jeden Dienstagmorgen pünktlich mit dem ersten Klingeln auf dem Schulhof. Dort erwarten sie die „FSJler“ mit einer Bewegungseinheit zu aktueller Musik. Frisch und munter starten dann anschließend alle in den Schultag.

Am vor-/letzten Freitag eines Monats kommen alle Schüler und Lehrer zwischen ca. 11.00 und 11.40 Uhr zu einer Begegnungsstunde in der Aula zusammen. Hier zeigen einzelne Klassen, was sie (Neues) gelernt haben, werden Neuigkeiten ausgetauscht und wichtige Informationen weitergegeben.

Weiterhin gibt es feststehende Schulveranstaltungen im „Plan der Großveranstaltungen“, so dass jedes Schulkind im Laufe seiner Grundschulzeit jede Aktion mindestens einmal miterlebt hat.

Unseren Schülern steht eine Bücherei mit mehr als 1.000 Büchern zur Verfügung, die regelmäßig in den großen Pausen geöffnet ist. Eltern und eine Lesepatin unterstützen die verantwortliche Lehrkraft sowohl bei den Ausleihzeiten als auch bei den Verwaltungsaufgaben.

Neben den Streitschlichtern trifft sich auch der Schülerrat einmal in der Woche. Mit Unterstützung einer Lehrkraft legen die Klassensprecher der dritten und vierten Klassen die Schwerpunkte ihrer Aktivitäten fest und planen gemeinsam die Umsetzung.

Die Lehrkräfte unternehmen regelmäßig Klassenausflüge zu verschiedenen Unterrichtsschwerpunkten und gehen einmal in der Grundschulzeit mit ihrer Klasse auf „große Fahrt“. Auch das Lehrerkollegium veranstaltet im Schuljahr gemeinsame Aktionen.

Wir arbeiten mit den Kindergärten Indianerdorf und Zwergenburg, den Wunstorfer Grundschulen und den weiterführenden Schulen in Steinhude/Wunstorf, Lindhorst und Stadthagen zusammen.

Die Öffnung der Schule nach außen zeigt sich in der Zusammenarbeit mit verschiedenen ehrenamtlichen Helfern, mit dem TSV Hagenburg, dem MTV Großenheidorn,  mit der Kreisjugendmusikschule, mit den Landfrauen, mit der örtlichen Feuerwehr, mit dem DRK Hagenburg und mit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Altenhagen-Hagenburg.

3. Unsere Lehr- und Lernkultur

Wir wollen unseren Schülern grundlegende kognitive und soziale Kompetenzen vermitteln, damit sie erfolgreich lernen können. Dabei sollen die Stärken und Schwächen des Einzelnen berücksichtigt und jeder individuell gefördert bzw. gefordert werden, denn keiner darf verloren gehen. Unser Ziel ist es, die kindliche Neugier zu wecken und zu erhalten.
Die Fachlehrer arbeiten in den Jahrgangsstufen eng zusammen. Wir legen großen Wert auf Teamarbeit (Schüler-Lehrer, Schüler-Schüler, Lehrer-Lehrer) und erarbeiten kooperative Lernformen bei unseren Methodentagen.
Wir grüßen uns im Schulgebäude freundlich.
Wir verwenden Ruhezeichen, um die Aufmerksamkeit zu bündeln, zum Beispiel:

- „Gib mir "fünf"-Handzeichen
- Lärmampel
- Klatschrhythmus
- Klanginstrument auf dem Lehrertisch (Glocke, Triangel, Einzelton o.ä.)
- Zählen (Countdown)

Die Mappen für die Fächer haben verbindlich festgelegte Farben:
Deutsch --> rot,
Mathe --> blau,
Sachunterricht --> grün,
Englisch --> gelb,
Religion --> lila                          
Musik --> weiß,
Kunst/GW/TG --> orange.

Die Hausaufgaben
werden von der Lehrkraft für alle sichtbar an der Tafel notiert und
von den Schülern/innen in das Schülerbuch eingetragen.
Bei Nichterledigung erfolgt eineBenachrichtigung der Eltern (Stempel ins Schülerbuch) und ein Eintrag in eine Strichliste/ins Klassenbuch.
Bei mehrfacher Nichterledigung legt das Klassenlehrerteam eine Maßnahme fest.

Vor dem Sportunterricht
wartet die Klasse leise am verabredeten Platz (Schulflur oder Tischtennisplatte) und wird dort von der Lehrkraft abgeholt.
Die Schüler/innen
- tragen Hallenschuhe mit nicht färbender Sohle und binden lange Haare zum Zopf. Ohrstecker werden abgeklebt, Ketten, Armbänder und Uhren abgelegt.
- helfen alle beim Auf- und Abbau der Geräte mit.
- benutzen die Sportgeräte erst, wenn sie fertig aufgebaut und freigegeben sind.
- spielen und turnen nur im Sporthallenbereich.
- nehmen Rücksicht und verhalten sich fair.
Vor dem Werkunterricht
wartet die Klasse leise im Klassenraum und wird dort von der Lehrkraft abgeholt.
Die Schüler/innen
- ziehen ihre Straßenschuhe an und binden lange Haare zum Zopf. Lange Ketten, Armbänder und Schals werde abgelegt.
- benutzen nur die Werkzeuge, die die Lehrkraft aushändigt.
- nehmen Rücksicht und verhalten sich fair.

Umgang mit Verletzungen der Schulregeln
--> siehe Schülerbuch Seite 10-12
Bei massiver oder wiederholter Unterrichtsstörung bekommt die Schülerin/der Schüler eine Auszeit in einer anderen Klasse (nach Absprache mit den Kolleginnen).

Die Lehrkräfte bieten den Eltern eine Kontaktmöglichkeit an, zum Beispiel über Email oder über einen Anruf im Sekretariat zur Gesprächsvereinbarung. Von kurzen, nicht verabredeten Gesprächen über Schulangelegenheiten vor Unterrichtsbeginn bitten wir abzusehen!

Bitte holen Sie Ihre Kinder an der Schulhoflinie – den rosa Herzen – ab, dort ist unsere Wartezone.
Bis 15.30 Uhr ist der Schulhof ausschließlich als Schulgelände und nicht für die Öffentlichkeit zu nutzen.

 

Schultermine

22.05.2019
Fachkonferenz Relegion, MuKuBi
Fachleiter-DB, Mathematik

24.05.2019, 9:35 Uhr
gesundes Frühstück, Kl. 1a

28.05.2019, 19:00 Uhr
Vorlesewettbewerb Jg 2 - 4
Schulvorstandssitzung

30.05.2019
Christi Himmelfahrt

31.05.2019
Brückentag, schulfrei

03.06.2019
Waldtag Jg 3

04.06.2019
Waldtag Jg 4

05.06.2019, 16:00-16:45 Uhr
DB "Zeugnisabsprachen"
Gesamtkonferenz

05.06.2019, 17:00 Uhr
Gesamtkonferenz

11.06.2019,
Pfingstmontag

12.06.2019,
Ferientag

21.06.2019, 9:35 Uhr
gesundes Frühstück, Kl. 1b

24.06.2019, ab 16 Uhr
Zeugniskonferenzen Jg. 3+4

25.06.2019, ab 16 Uhr
Zeugniskonferenzen Jg. 1+2

26.06.2019, 16:30 Uhr
Info-Abend für die Eltern der Schulanfänger

01.07.2019, 16:30 Uhr
Spiel- und Spa�sportfest

03.07.2019,
Schuljahresabschlussfeier
Zeugnisse Jg. 1 - 4
10:50 Uhr Unterrichtsende

04.07.2019,
Sommerferienbeginn

14.08.2019
Sommerferienende

15.08.2019, 8:00 Uhr
1. Schultag

17.08.2019, 10:00 Uhr
Einschulungsfeier

Ferientermine

31.01. - 01.02.2019
Zeugnis-/Winterferien

04.02.2019
schulinterne Fortbildung (unterrichtsfrei)

08.04. - 23.04.2019 Osterferien

01.05.2019
Maifeiertag

31.05.2019
Brückentag nach Himmelfahrt

10./11.06.2019
Pfingstferien

04.07. - 14.08.2019 Sommerferien

04.10. - 18.10.2019 Herbstferien

23.12.2019 - 06.01.2020 Weihnachtsferien

detaillierter Terminplan

Logo Freiwilliges Soziales Jahr